Projekte

Musik für ein starkes Leben

„1001 Ton“ in 29 Klassen – neues Konzertprojekt mit den Nürnberger Symphonikern

„1001 Ton“ in 29 Klassen – neues Konzertprojekt mit den Nürnberger Symphonikern

„1001 Ton“ heißt das neue MUBIKIN IN CONCERT Projekt, das am 10. Juli 2019 wieder mit den Nürnberger Symphonikern und diesmal mit Kindern aus 29 Klassen der 3. und 4. Jahrgangsstufe aus den Schulen Helene-von-Forster, Eibach, Georg-Ledebour, Fischbach, Knauer un Friedrich-Wanderer in zwei Konzerten zur Aufführung kommt.

Zu Beginn des Schuljahres konnten die Lehrkräfte der beteiligten Klassen in einer einführenden Fortbildung die Werke kennenlernen und selbst ausprobieren, welche Möglichkeiten der unterrichtlichen Umsetzung sich dabei bieten. Begleitend erhalten die Klassen im Laufe des Jahres immer wieder Post von einem Ohrwurm, der in eines der Werke einführt und Informationen zu Komponist und Werk anbietet.

Mit jedem der vier Stücke, die behandelt werden, lernen die Kinder etwas über eine der vier Instrumentengruppen:

  • Anlässlich des Kanons in D-Dur des Nürnberger Komponisten Johann Pachelbel (1653-1706) tauchen die Kinder ein in die Welt der Streichinstrumente.
  • Von Peter Tschaikowsky (1840-1893) wird das „Schicksalsthema“, das Finale aus der 5. Symphonie, besprochen, und mit ihm die Blechblasinstrumente.
  • Die „Morgenstimmung“ aus Edvard Griegs (1843-1907) Peer Gynt ist Anlass, sich mit den Holzblasinstrumenten intensiver zu befassen.
  • Um die Schlaginstrumente geht es, wenn die Kinder ein Lied aus Heinrich Hartls (1953) Werk „Eine musikalische Reise um die Welt“ einstudieren. Der Nürnberger Hartl hat das Werk eigens für das erste Projekt „MUBIKIN IN CONCERT“ 2016 komponiert.

Mitspielmusik, Tänze und andere kreative Angebote, Sachinformationen und Hintergrundwissen laden ein, sich mit symphonischer Musik auseinanderzusetzen. Außerdem besuchen ab März Musiker der Nürnberger Symphoniker, Studenten der Hochschule für Musik Nürnberg und der Komponist Heinrich Hartl die Klassen.

Am 10. Juli wird es dann für die Dritt- und Viertklässler*innen eine Menge mitzumachen geben, wenn sich das Orchester vorstellen und den Bogen von Melodien Nürnberger Komponisten hinaus in die weite Musikwelt spannen wird. Da wird sicher der eine oder andere Ohrwurm mit nach Hause reisen.

Durch das Konzert wird Projektleiterin Andrea Herzog führen. Als Dirigent konnte Filip Paluchowski gewonnen werden, der bereits das Kinderkonzert „Nola Note“ mit den Nürnberger Symphonikern aufgeführt hat.

zurück